4.

Verantwortung, einer der wichtigsten Punkte und auch eine der wichtigsten Stufen in unserer persönlichen Entwicklung.
Aber es geht um mehr, als nur in seinen Verantwortung zu stehen! Es geht auch und ganz besonders darum, jetzt eine Entscheidung zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für dich, die du eh nicht abgeben kannst. Verantwortung für dein Handeln, die sofort die Verantwortung für dein Wirken mit sich zieht. Verantwortung für dein Umfeld, deine Familie, deinen Arbeitsplatz. Verantwortung für die Natur, deinen Planeten, etc. Wenn wir uns das alles mal anschauen, kommen wir immer wieder auf den selben Punkt raus: es geht um dich, und die Frage ist: stehe ich in meiner Verantwortung?
Es ist aber auch in Norm wichtig, besonders im Rahmen von Blockadearbeit, nach zu forschen, ob eventuell Verantwortungen auf deinen Schultern lasten, die nicht auf dich drauf gehören. Es kann evtl. sein, dass du Eltern-Verantwortung von deinen Eltern übernommen hast, z.B., wenn deine Eltern oft nicht zu Hause waren, und du dich um deine Geschwister gekümmert hast. Diese Verantwortung hat auf deinen Schultern nichts zu suchen, und du löst die Blockaden z.B., indem du diese Verantwortung ,vielleicht in einem Ritual, an deine Eltern zurück gibst. Systemische Familienaufstellung kann hier z.B. sehr hilfreich sein.