Körpertherapie - Körperpsychotherapie

 

Craniosacrale Biodynamik

Den inneren Heilungsplan stärken

Craniosacrale Biodynamik ist eine körperorientierte Methode, die mit sehr feinen, sanften und zugleich tiefgehenden Berührungen arbeitet. Sie orientiert sich am gesunden Menschen und stärkt die körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Blockaden lösen – Vitalität spüren

Im Mittelpunkt steht das rhythmische Pulssystem der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit mit den Strukturen von Schädel (Cranium), Wirbelsäule und Kreuzbein (Sacrum). Die subtilen rhythmischen Bewegungen fühlst du am ganzen Körper und sie beeinflussen dein Wohlbefinden genauso wie Herzschlag und Atmung.

Wo Blockaden das freie rhythmische Fließen behindern, werden sie erspürt und über geschulte Hände mit sanften Anregungen gelöst. Durch das achtsame Zusammenspiel mit den Selbstregulationskräften entsteht ein tiefes Verständnis für die Einheit von Körper-Geist-Seele.

Ein heilsamer Prozess beginnt, bei dem du Ausgeglichenheit, Neuorientierung und die regenerierende Kraft der Stille spürst.

 

Die besondere Wirkung

Die besondere Wirkung der Craniosacralen Biodynamik basiert auf der Ausrichtung auf deine Gesundheit sowie auf der subtilen, nicht-invasiven Unterstützung deiner selbstregulierenden und selbstheilenden
Kräfte im Körper. Besonders wichtig ist neben der rhythmischen Arbeit und dem primären Lebensatem (Breath of Life nach Dr. Sutherland) auch die heilende Kraft der Stille.

Craniosacrale Biodynamik eröffnet einen respektvollen, sanften und ganzheitlichen Zugang, der eine Zusammenarbeit mit deinem Körper und seinen inneren Heilungsmechanismen ermöglicht.

Craniosacrale Biodynamik empfiehlt sich:

  • in den Bereichen des Nerven-, Muskel- und Skelettsystems,
    der inneren Organe sowie des Immun-, Lymph- und Hormonsystems
  • bei Nacken- und Rückenbeschwerden
  • bei Beschwerden in den Gelenken
  • bei psychosomatischen Themen
  • als Unterstützung persönlicher Veränderungsprozesse
  • begleitend zu Psychotherapie und Selbsterfahrung
  • zum Kraft auftanken und Regenerieren
  • zur tiefen Entspannung
  • zur Gesundheitsprävention
  • zur Aktivierung der individuellen Selbstregulationskräfte
  • als ein Geschenk an dich selbst

Sitzung

Eine Craniosacrale-Sitzung dauert 90 Minuten und findet in bequemer Kleidung auf der Liege statt. Zu Beginn klären wir im Vorgespräch dein persönliches Anliegen. Die ruhige Atmosphäre während der Sitzung lädt dazu ein, deinem Körper zuzuhören und ihn über den verbalen Austausch bewusster wahrzunehmen und wertzuschätzen.

Dabei zeigen uns deine Körperintelligenz, dein innerer Heilungsplan und meine erfahrene Präsenz Schritt für Schritt den Weg. Mit feinen, präzisen Berührungen überprüfe ich deine craniosacralen Rhythmen auf Qualität, Symmetrie und Dynamik. Spannungen können erkannt und über sanfte Impulse gelöst werden.

Beim Nachruhen und im abschließenden Gespräch bleibt Raum für Regeneration, Ruhe und neue Lebendigkeit, die dich im Alltag begleiten wird. Nach der Sitzung nehme dir am besten eine Stunde Zeit, um das Erlebte zu festigen.

Eine Serie von Sitzungen

Für einen tiefgehenden Veränderungsprozess in deiner körperlichen, geistigen und seelischen Strukturen und Mustern empfehle ich eine Reihe von mehreren Sitzungen.

 

Rebalancing

Rebalancing ist eine integrative, ganzheitliche Faszien- Behandlung und Körpertherapie. Die einzigartige Synthese aus tiefer Bindegewebsmassage, Gelenklockerung und achtsamer Berührung unterstützt den Klienten seine Selbstregulierungskraft zu aktivieren und seine Lebensqualität zu verbessern. Die Behandlung ist getrangen von Akzeptanz, Präsenz, und dem Wissen, dass jeder Mensch alles besitzt, was er für seine Heilung benötigt. Rebalancing verbessert die Verschiebbarkeit und Gleitfähigkeit des Fasziengewebes. Ihr Körper wird unterstützt, um geschmeidiger und beweglicher zu werden. Mit dem Ergebnis einer inneren und äußeren aufrechten Haltung.

 

Verschiedene Techniken und therapeutische Ansätze werden verwendet:

  • Tiefe Bindegewebsmassage, sanftes Faszienstretching und Gelenkmobilisationen lösen gezielt Verspannungen und Verfilzungen im Fasziensystem.
  • Atemarbeit wirkt befreiend auf Körper und Psyche und unterstützt den Energiefluss.
  • Begleitende Gespräche helfen, körperliche und emotionale Erfahrungen zu integrieren.
  • Durch die Schulung der Körperwahrnehmung können einschränkende Gewohnheiten und Bewegungsmuster bewusst gemacht und im Alltag verändert werden.

Die Kunst der bewussten Berührung

„Bewusste Berührung ist wichtiger als die eigentliche therapeutische Technik“

Beim Rebalancing und vielen anderen körperorientierten Therapieformen stimmen wir uns auf lebendige Art auf einen anderen Körper ein, um zu fühlen, wo die Energie des Körpers Unterstützung braucht, wo es nach Ausgeglichenheit und Verbundensein ruft. Wenn wir die Sprache des Körpers wieder verstehen lernen und der Körperintelligenz in der Massage folgen, kommen wir in Einklang mit uns selbst – ein Raum für Bewusstsein kann sich entfalten. Das ist die Voraussetzung für jegliche Wandlung. Massage zu erlernen und zu erfahren ist eines der wunderbarsten Geschenke, die du dir selber machen kannst. Bewusste Berührung und Körperkontakt ist ein menschliches Grundbedürfnis. Leider kommt es bei vielen Menschen viel zu kurz. Nicht nur bei Singles – auch in Beziehungen. Es gibt unterschiedliche Studien zum Thema Heilung durch bewusste bzw. psychoaktive Berührung.

rebalancing-massage-ausbildung, bewusste berührung, sabine zasche„Bewusste Berührung ist Nahrung für Körper, Geist und Seele. Sie lässt uns aufblühen. Jede Zelle unseres Körpers beginnt zu lächeln.“
Sabine Zasche

Bewusste Berührung gibt uns Raum zu entdecken – unsere Einzigartigkeit zu leben und in die Welt zu tragen. Es ist die absichtslose und wertfreie Berührung im Hier und Jetzt. Berührung, die nicht erwartet, dass irgendetwas anders sein soll. Mit voller Aufmerksamkeit im Moment mit einer anderen Person zu sein und dem Gegenüber klar zu signalisieren, dass es wunderbar ist, so wie es ist und über dieses bewusste Berühren Liebe, Wertschätzung und Mitfühlen zu schenken. Nach dem 50/50-Prinzip bedeutet das sowohl Massage zu Geben als auch zu Empfangen.

 

 

Faszien:

Ein Thema, das in meiner Arbeit und meinem eigenen Training und Körperbewusstsein immer und überall zu finden ist.

  • Körperarbeit  =  Faszienarbeit
  • Training/Beweglichkeit  =  Faszientraining
  • Ernährung und Flüssigkeitszufuhr  =  Verschlackung  =  Faszienverklebungen, trockene und verfilzte Faszien

Faszien sind nicht nur aktuell in jeder Munde, sondern auch in jedem Winkel unseres Körpers zu finden. Dass diese gleichsam flexiblen als auch robusten Gewebenicht nur „Füllmaterial“ oder „Hüllmaterial“ ist keine Erkenntnis der letzten 10 Jahre. Ida Rolf (1896 – 1979) erklärte schon in den frühen 40er Jahren die enorme  Wichtigkeit dieser Bindegewebe und die Zusammenhänge mit strukturellen Fehlfunktionen und Störungen der Beweglichkeit. ROLFING ist seit den 70er Jahren eine der bekanntesten Methoden der Körperarbeit/Körpertherapie, die sich das Fasziennetwerk zur Arbeitsgrundlage nimmt.

bodyART®

bodyART® – das einzigartige Training für neues Körperbewusstsein
bodyART® ist ein in der Schweiz entwickeltes Trainingskonzept, das den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet. Bei dem physiologisch ausgearbeiteten Workout werden alle Körperregionen in Verbindung miteinander gesehen und gleichzeitig gezielt angesteuert:    Stress wird abgebaut, die Muskeln gedehnt und gekräftigt und das Körperbewusstsein geschult. bodyART® wurde erfolgreich von Europa nach USA gebracht und dort 2005 und 2006 als bestes internationales Trainingskonzept ausgezeichnet.
Heutzutage suchen körper- und gesundheitsbewusste Menschen immer direkter nach Möglichkeiten der Entspannung und der Erlangung eines körperlichen und seelischen Gleichgewichts. Und dass der Weg zu innerer Harmonie, gutem Aussehen und einer positiven Ausstrahlung mitunter über den Körper führt, ist bekannt. bodyART® greift dieses Wissen auf und widmet sich mit seinen Übungen genau diesen Zielen.

bodyART® ist für jedermann geeignet, egal ob jung oder alt, ob leistungs- oder entspannungsorientiert, ob mit oder ohne körperlichen Beschwerden oder Einschränkungen. Alle Übungen sind energetisch, anatomisch, muskulär, organisch und physiologisch durchdacht. Das Training legt so den Grundstein für die (Wieder)Herstellung oder Beibehaltung von Gesundheit, Wohlbefinden sowie körperlicher und mentaler
Beweglichkeit.
Eine bodyART® Stunde ist in fünf Phasen aufgeteilt: die „ankommende Phase“ zum Beginnen im Raum und für die Konzentration; die „ausdehnende Phase“ zur Erwärmung und Belebung; die „zirkulierende Phase“, während der man richtig in das funktionelle Training und Core-Training einsteigt; die „absteigende Phase“ zum Runterkommen und Nachspüren; und zum Schluss die „ruhende Phase“ für die optimale Tiefenentspannung. Die kontrollierten,
fließenden Übungen – fordernd oder ruhig, je nach Level – werden auf der Matte und ohne Hilfsmittel ausgeführt.
Im Gegensatz zum klassischen Krafttraining steht bei bodyART® nicht der einzelne Muskel im Vordergrund, sondern der menschliche Körper als individuelles Ganzes. Durch die gezielte Übungsauswahl und die exakte Durchführung der Übungen werden falsch angelernte und auf Dauer schädigende Bewegungsmuster aufgebrochen und das Haltungs- und Bewegungsbild langfristig verbessert. Der Atem ist „die Säule“ des Trainings – er hat sowohl energetisierende als auch eine intensivierende Funktion und fördert mentale Stärke und Ausgeglichenheit. Das durch bodyART® erlangte wachere Bewusstsein eröffnet neuen Freiraum im Denken und Handeln – körperliche und seelische Blockaden werden gelöst.
Das bodyART® Konzept wurde 1994 von Robert Steinbacher (Deutschland/Schweiz) konzipiert und fand seinen Weg von Europa nach Amerika und nicht wie üblich: umgekehrt. Dort wurde es 2005 und 2006 zum besten internationalen body&mind-Konzept gekürt. Robert Steinbacher blickt auf eine über 19-jährige internationale Laufbahn als Ausbilder, Presenter und Referent in der Fitness-, Aerobic- und Tanzszene zurück und ist internationaler Yogalehrer. Er arbeitete als Therapeut mit behinderten Kindern im Bereich der Bewegungspädagogik und Förderung der Motorik des menschlichen Körpers. Steinbacher gibt sein fundiertes Know-how, seine Erkenntnisse, Erfahrung und Kreativität seit Jahren erfolgreich an unzählige internationale Trainer weiter. 1998 gründete er die bodyARTschool.

Scroll to Top